Schlagwortarchiv für: Umsetzungspower

Business-Aufbau und persönliche Entwicklung

Auf ins Abenteuer Business-Aufbau

Heute möchte ich mal alle Selbstständigen und Unternehmerinnen würdigen, dass sie sich auf diesen spannenden Weg „Business-Aufbau“ gemacht haben, der so viel Gutes beinhaltet und der eine riesige Chance in Sachen persönliche Entwicklung bereithält. Big shout out to you!!

Dieser Blogartikel ist für dich, wenn du manchmal (gefühlt) auf der Stelle trittst und wenn du Lust darauf hast, alte, hinderliche Glaubenssätze und Muster hinter dir zulassen!

Wenn du auch auf diesem Abenteuerweg Business-Aufbau bist (egal ob voll und ganz oder als Side-Business), dann würdige dich und feiere dich auch selbst dafür. Allein die Tatsache, dass du losgegangen bist,

• für das, was dir wichtig ist,
• für das, was du in die Welt bringen willst und
• für das, was du für andere tun möchtest,

ist so wunderbar.

Vertraue dem Prozess und vor allen Dingen vertrau dir, dass du in der Lage sein wirst, dein Business und dein Leben nach deinen Vorstellungen zu gestalten.

Das ist „female empowerment“ für mich: wenn Frauen ihr Leben so gestalten, dass sie sagen: „ja, so ist es gut, so möchte ich mein außergewöhnliches Leben führen! So fühlt es sich schön und richtig für mich an.“

Ich selbst hatte auch Phasen in meinem Leben, da fühlte ich mich erschöpft und abgeschlagen, ohne zu wissen, wie ich das ändern könnte. Und ich war frustriert, weil ich das Gefühl hatte, dass mir keiner helfen konnte. Zum Glück habe ich damals Coaches gefunden, die mich unterstützt haben, meinen Weg zu finden und jetzt bin ich dankbar und glücklich, dass ich als Empowerment Coach Selbstständige und (angehende) Unternehmerinnen dabei unterstützen darf, in ihre persönliche Kraft zu kommen.

Aufbau und Wachstum in der Selbständigkeit als Unternehmerin

In meiner Arbeit verknüpfe ich Erfolgsmindset, Achtsamkeit und Selbstwert-Stärkung. Ich finde es so spannend, dass sich beim Thema Business-Aufbau ganz viel von unseren innersten Themen zeigt. Sich selbstständig zu machen oder ein Unternehmen aufzubauen, gibt uns die Chance in großem Maße zu wachsen, weil wir mit unserer ganzen Person gefragt sind. Als Solopreneure können wir uns nicht hinter glänzenden Visitenkarten und tollen Büro-Gebäuden verstecken. Zumindest am Anfang nicht!

Das höre ich so oft von Frauen, die sich nach einer Festanstellung selbstständig machen: „Früher in der Festanstellung ging alles leichter, auch das Verkaufen. Jetzt habe ich da so meine Schwierigkeiten.“ Kennst du dieses Phänomen auch? Als Selbstständige oder Unternehmerin müssen wir unsere ganze Person reinbringen und auch vermarkten und das fällt den meisten von uns schwer. Das ist außerhalb unserer Komfortzone und da kommen schnell so Fragen auf, wie:

Kann ich das überhaupt?
Bin ich schon so weit?
Mache ich das gut genug?

Und dann passiert es häufig, dass wir anfangen die Dinge zu „zerdenken“ und durch das Zuviel-Denken nicht ins Tun kommen. Das Gefühl auf der Stelle zu treten, erleben viele, die auf diesem „Abenteuerpfad Business-Aufbau“ sind und ich bin dort auch schon gewesen.

Der Glaubenssatz als Blockade

Wenn wir in diesem Modus sind, wo wir gefühlt auf der Stelle treten, dann halten uns Glaubenssätze zurück, die unbewusst wirken und die wir häufig nicht mal genau benennen können. Und genau an diesem Punkt wird das Selbstständig-Sein oder Unternehmerin-Sein so spannend.

Wenn du da gerade bist, dann ist das ein ziemlich genialer Punkt. Hier gibt es etwas zu entdecken, dass du sonst nie entdecken würdest: was hält dich auf? Welche Glaubenssätze wirken da in dir? Und wer wärst du ohne diese Glaubenssätze?

Mach dir bewusst, was dich steuert und entlarve diese Glaubenssätze als Gedanken, die nicht wahr und nicht dienlich sind. Die dich abhalten, die Menschen zu unterstützen, die da draußen warten, dass du dein Produkt, deine Dienstleistung anbietest. Und du tust es nicht, weil du so in deinem Ego gefangen bist und in deiner Angst, was andere über dich sagen und denken könnten.

Das große Geschenk des Business-Aufbaus ist, dass wir als Selbstständige/Unternehmerin lernen, zu unseren Werten zu stehen und dass wir Schritt für Schritt mehr Mut entwickeln, das auch zu kommunizieren und nach außen zu bringen. So entwickeln wir uns immer mehr zu der Person, die wir wirklich sind… und die wir auch schon immer waren.

Wenn du schon damit begonnen hast, dein (Side)Business aufzubauen, mach dir bewusst, welches Geschenk darin steckt, dass du diesen Weg gewählt hast, auf dem du so viel über dich lernen und so sehr persönlich wachsen kannst.

Denn als Selbstständige/Unternehmerin sind wir mit unserer ganzen Person gefragt und wir dürfen lernen, sichtbar zu sein und uns sehen und hören zu lassen. Wir dürfen uns entwickeln – also aus alten, hinderlichen Glaubenssätzen und Mustern herauswickeln, um noch mehr wir selbst zu sein und damit auch zu wirken.

Sei du selbst! Für mich ist das eigenes Business ein grandioser Weg, um neben beruflichen Erfolg auch die Freiheit zu erlangen, die wir uns wünschen – ganz im Sinne von „Be you!“

——

Mein Name ist Sylke Funke und meine Passion ist es, leidenschaftliche Selbstständige und (angehende) Unternehmerinnen dabei zu unterstützen, für ihr Business noch mehr in ihre Umsetzungspower und in den Flow zu kommen! Für angehende Unternehmerinnen biete ich gerade wieder mein 5-wöchiges 1:1 Step Into Your Business Power Coaching an, mit dem du ein solides Fundament für deinen Businessaufbau legst und dich selbst stärkst – für dein Business und ganz generell für dein außergewöhnliches Leben. Wenn das interessant für dich klingt, melde dich bei mir! Ich freue mich darauf, dich und dein Business kennen zu lernen. Du findest mich unter: sylkefunke.com

Hast du Lust auf Austausch und Impulse, damit dein Business-Aufbau mit Leichtigkeit und Freude geht? Dann lade ich dich herzlich ein, meiner kleinen, aber feinen, kostenfreien Step Into Your Power Facebook-Gruppe für Frauen beizutreten:

zu meiner Facebook-Gruppe

It’s time to step into your power!

Trau dich, jetzt dein eigenes Angebot rauszubringen!

Jetzt ist die Zeit!

Als Empowerment Coach erlebe ich es immer wieder, dass Frauen mit den wunderbarsten Fähigkeiten, die wirklich gebraucht werden, weil sie das Leben anderer schöner und leichter machen, sich nicht trauen, mit ihrem Angebot rauszugehen.

Entweder, sie finden „das gibt es eh schon genug“ oder sagen sich „das, was ich kann ist doch nichts Besonderes“ oder – und das sehe ich leider ganz oft – sie machen es viel zu kompliziert! Dass man die Dinge zu kompliziert macht, dafür habe ich Verständnis, denn ich selbst war früher jemand, der eher zu viel als zu wenig nachgedacht hat und dann nicht ins Tun gekommen ist.

Mein Coach sagte damals zu mir: „Why are you making something so simple so hard?” Und dieser Satz, der mich zuerst verärgerte, ist inzwischen ein Satz, den ich sehr liebe und den ich dir gerne mit an die Hand geben möchte. Er eignet sich nicht nur für den Business-Aufbau, sondern eigentlich in allen Lebenslagen.

Egal, was du gerade herausbringen willst, ein Online-Produkt, eine Dienstleistung, einen Podcast oder ein Buch… – mach es nicht zu kompliziert! Geh los, mit deinen wunderbaren Fähigkeiten von da aus, wo du gerade bist.

Lass jeglichen Perfektionismus los!
Auch wenn es sich vielleicht so anfühlt – es gibt nichts, worauf du noch warten musst. Geh mit einer spielerischen Haltung an die Sache heran. Sieh es als Experiment. Entweder es funktioniert oder du hast etwas dazu gelernt. Es gibt letztlich kein Scheitern!

Weil unser Gehirn Vorhersehbarkeit liebt, will es, dass wir in unserer Komfortzone bleiben. Die kleine Stimme in deinem Kopf sagt dann so Dinge wie: „du bist noch nicht so weit – andere haben viel mehr Erfahrung und Know-How!“ oder „das Produkt muss noch viel besser werden, da fehlt es noch an xyz!“ oder „was, wenn keiner kauft?“ und „was, wenn es nicht funktioniert?“ etc.

Wir alle kennen diese Gedanken, denn sie sind absolut menschlich. Als Selbstständige/Unternehmerin werden solche Gedanken in der ein oder anderen Form aufkommen und dann dürfen wir milde mit uns sein. „Give yourself grace!“ Erlaube dir diese Gedanken und Gefühle, würdige sie als Teil des Unternehmertums und mach trotzdem dein Ding.

Egal, wie wahr und real uns diese hinderlichen Gedanken erscheinen, sie sind nichts anderes als Selbstsabotage und sie entstehen aus der Angst heraus. Es lohnt sich, sich mit diesen Ängsten auseinanderzusetzen und sie anzusehen, um sie dann loslassen zu können. Dazu können Coaching-Stunden sehr hilfreich sein.

Wenn wir uns nicht damit auseinandersetzten, kann es passieren, dass uns die Angst blockiert und wir gar nicht aktiv werden. Schon viel besser ist es, wenn wir mit der Angst im Gepäck loslegen. Allerdings wirkt die (unbewusste) Angst dann wie eine Fußfessel und unser Vorhaben wird vermutlich nicht zum Fliegen kommen. Erst, wenn wir unsere Angst angesehen und losgelassen haben, sind wir in unserer Kraft.
Für dieses Prozess ist Unterstützung sehr hilfreich! Denn meistens, können wir das, was uns zurückhält, nicht selbst sehen. Wenn du an so einem Punkt bist, wo du dein Angebot mit Freude herausgeben willst, dann lade ich dich ein, zu mir ins Coaching zu kommen – mit dem Ziel in deiner persönlichen Kraft zu sein und Umsetzungspower für alle deine Aufgaben zu haben.

Ehe du dein Angebot rausgibst, solltest du unbedingt Klarheit bezüglich dieser Punkte haben:

Dein Warum
Dein Warum ist dein innerer Motivator und unterstützt dich, gut und klar zu kommunizieren, so dass deine Lieblingskund:innen sich auf die Zusammenarbeit mit dir freuen werden.

Deine Lieblingskund:innen
Das ist so wichtig, denn dein Produkt, deine Dienstleistung ist nicht für alle. Du willst mit den Menschen arbeiten und als Kunden gewinnen, die wirklich zu dir passen. Dein „tribe“.

Dein magnetisches Angebot
Dein Angebot kommt von Herzen und löst ein eindeutiges Problem für deine Kund:innen. Hier ist es wichtig, sehr spezifisch zu sein und auch Emotionen zu wecken, damit das Angebot auch wirklich magnetisch ist.

Der Weg zu deinen Lieblingskund:innen
Ein Social-Media-Kanal ist schnell erstellt. Ein Funnel theoretisch auch. Die Frage ist: wie schaffst du eine tragfähige Verbindung, die Wertschätzung für beide Seiten bedeutet. Wie nährst du die Beziehung, damit das Interesse hoch ist?

Dein Produkt in der Anwendung
Wie wird die Erfahrung sein, die Kund:innen mit deinem Produkt/deiner Dienstleistung haben? First Class Hotel oder Jugendherberge? Bist du so begeistert über dein Angebot und die Umsetzung/Anwendung, dass diese Freude und Begeisterung überspringt und Erwartungen übertroffen werden?

Diese fünf Punkte solltest du geklärt haben, ehe du dein Angebot rausgibst. Weil diese Punkte das Fundament sind, um erfolgreich Kunden zu gewinnen und ein tragfähiges Business aufzubauen, mache ich dazu auch immer wieder Workshops und gebe Anregungen in meinem Step Into Your Power Newsletter und Step Into Your Power Podcast.

Ich habe das Glück, dass ich schon viele Frauen dabei unterstützen durfte, ihr eigenes Angebot mit Freude und Leichtigkeit herauszubringen und ich weiß wie viel positive Energie das freisetzt. Also, lass das Zögern, Zaudern und „Zu-viel-Denken“. Heute ist der beste Tag, um loszulegen und dein Angebot rauszubringen.

Wenn du dir Unterstützung wünschst, um noch mehr in deiner persönlichen Kraft zu sein, um dein Business zu rocken, dann kontaktiere mich für Coaching-Stunden.

Bist du dabei?
It’s time to step into your power!!
xx