Schlagwortarchiv für: Zeit

Alles geschieht zu seiner Zeit

Alles geschieht zu seiner Zeit! Denk‘ mal an einen Moment in Deinem Leben, wo sich alles gefügt hat. Wo etwas unerwartet Schönes für Dich passiert ist. Bestimmt hast Du viele Beispiele dafür. Wir wachen nicht morgens auf und denken: „Heute lerne ich meinen Freund kennen!“ oder „Heute treffe ich eine alte Freundin wieder!“ oder „Heute fällt mir ein sehr hilfreiches Buch in die Hände!“ …

Wenn der Moment vorbei ist und die Dinge ihren Lauf nehmen, empfinden wir vieles als normal. „So ist mein Leben halt!“ Aber trotzdem gab es immer diesen einen Moment, in dem alles anfing … und der war plötzlich einfach da. Vielleicht haben wir ihn uns gewünscht, aber über das Timing haben wir keine Kontrolle!

Die Krux ist: je mehr wir uns anstrengen, um so mehr bringt uns das von unserem Ziel weg.

„Force and flow cannot co-exist.”

Frag’ Dich mal ehrlich: wo in Deinem Leben versuchst Du, Dinge zu forcieren?

Stell‘ Dir das Bild vor von jemanden, der einen Fluss aufwärts rudert. Rudern gegen die Strömung ist enorm anstrengend! Das braucht viel Kraft und man kann, wenn man aufwärts rudert, auch nicht nachlassen. Vielleicht gibt es Themen in Deinem Leben, wo Du strom-aufwärts ruderst? Und dann die andere Alternative: mit dem Strom gehen. Gucken, was sein will. LOSLASSEN und vertrauen, dass das richtige schon im richtigen Moment vor uns steht.

Was möchtest Du in Dein Leben holen? Stelle Dir vor:

„Like attracts like“.

Wie kannst Du heute SEIN, um das anzuziehen, was Du Dir wünschst? Gehe in Deiner Vorstellung schon dahin …. und freue Dich – in der Gewissheit, dass alles so kommt, wie es sein soll.

Übrigens: die ganze Sache ist eine Aufgabe, die wir mit dem Herzen lösen müssen und nicht mit dem Kopf. Unser Kopf sagt schnell: alles klar, verstanden, das mache ich jetzt oder das mache ich doch schon! Aber was sagt das Herz? Ist es verschlossen oder vertraut es wirklich wirklich???

Wenn wir von Herzen skeptisch sind – aufgrund von alten Erfahrungen – dann muss unsere erste Aufgabe sein, die Skepsis loszuwerden. Wie machen wir das? Zum Beispiel in dem wir uns umsehen und uns fragen: geht nicht alles schon in die richtige Richtung? Ist nicht alles schon auf gutem Weg?

Wie antwortest Du auf diese Fragen?

Hier zeigen sich Deine Glaubenssätze! Denn Du wirst das sehen, was Du in Deinem Kopf glaubst und nicht das, was in der Welt wirklich ist. Das hat damit zu tun, dass wir nur das sehen, was zu unseren Glaubenssätzen passt. Eigentlich verrückt, oder?

„Confirmation Bias“ zu deutsch Bestätigungstendenz oder Bestätigungsverzerrung ist ein Begriff aus der Kognitionspsychologie und bedeutet, dass wir Informationen so auswählen und interpretieren, dass sie unseren Erwartungen entsprechen. Ergo: wir bekommen das widergespiegelt, was wir glauben  – weil wir selbst das andere rausfiltern! Ich finde, wenn man das bis zum Ende durchdenkt, kann einem ganz schwindelig werden.

Wie viel Kraft geben wir täglich ab, weil wir die Welt vermeintlich nicht so ist, wie wir sie gerne hätten, obwohl dieses „wie die Welt ist“ in unserem eigenen Kopf entsteht.

Wenn es Dir nicht leicht fällt, die Welt aus einem andern Blickwinkel zu betrachten, dann öffne Dich für den Gedanken, dass Du Dein Bild von der Welt kreierst. Und frage Dich, was möchte ich sehen und finde Indizien dafür, auch wenn sie noch so klein sind, dass das Gegenteil von dem was Du denkst, auch wahr ist. Oder vielleicht noch wahrer!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Experimentieren mit den verschiedenen Sichtweisen!

Falls es Dir schwerfällt, zu vertrauen und eine bestimmte Situation in Deinem Leben anders zu sehen, dann buche eine Coaching-Stunde mit mir. Ich unterstütze Dich dabei, Dir selbst zu vertrauen und in die Veränderung zu kommen, damit Du das Leben lebst, das Du Dir von Herzen wünschst!